964 RS / 964 RS Clubsport / 964 Cup – 67800 km

Ein grossartiges Fahrzeug mit extrem viel Fahrspass aber sicher nichts für den klassischen Sammler oder Collectionisten.

Dies is ein Fahrzeug für den echten Freund des Fahrerlebnis oder einen Hobby-Motorsportler. Zum Beispiel für Track Days, Classic Car Events, Youngtimer Trophy oder “ just for fun “ als Auto für gute Laune und ungefilterte Fahrerlebnisse auf Alpenpässen etc.

Dieser Porsche 964 RS wurde als normales maritim blaues 964 RS „M 002“ Fahrzeug über MIZWA in Japan bestellt und auch als C08 Japan Model dort ausgeliefert.

Nach einer Beschädigung bei einem Track Day wurde das Fahrzeug dann 2005 über SPEX Japan an die Firma Freisinger in Karlsruhe verkauft und dort nach den besonderen Wünschen eines Kunden ganz speziell für die Nutzung bei Fahrerlehrgängen, Track Days und sonstigen Rundstrecken Events neu aufgebaut. Der Kunde, ein Franzose, konnte den Wagen letztlich aber, wegen der geschweissten Zelle und der geänderten Gesetzesvorlagen in Frankreich, dort nicht zulassen. Somit blieb das Auto erst einmal in der BRD.

Das Fahrzeug verfügt nun über eine Karosserie mit eingeschweißtem MATTER Überrollbügel ( wie 964 RS Clubsport bzw. 964 Cup ), originalem 964 CUP-Fahrwerk ( Domlager, Dämpfer, Federn ), Alu-Fronthaube sowie auch extrem seltenen Alu-Frontkotflügel, seltene leichte Blechtüren vom 964 Cup ohne Seitenaufprallschutz, RS-Dünnglas “ 1057 „, manuelle RS-Zahnstangenlenkung, 3,6 L RS-Motor mit Heissfilm und ca. 300 PS. Des weiteren einer Bremsanlage vom 964 RS 3.8, N-GT Auspuff von Cargraphic, RECARO Schalensitze vom 964 RS 3.8 Clubsport, Hosenträgergurte, starre Motorlager vom 964 Cup und harte Gummilager wie 964 RS in allen Fahrwerksteilen sowie orig.  18“ Speedline Felgen in 8 und 9,5 x 18 aus dem Carrera Cup 1992/1993.

Im Jahr 2007 habe ich das Fahrzeug mit 48.000 km von Freisinger erworben und an Freund in UK verkauft.

2007 – 2017 ist das Auto dann bei meinen Freunden und seinem Sohn in UK gelaufen und wurde für Fahrerlehrgänge sowie Track Days und „fun rides“ genutzt. Sie hatten extrem viel Spass mit dem Auto und waren immer “ pfeilschnell “ unterwegs.

In 2017 habe ich das Fahrzeug dann mit 65.000 km zurück gekauft und erneut in Deutschland zugelassen um es für die Firma ebenfalls bei Track Days zu nutzen. ( Biester Berg, Nürburgring )

Zur Zeit hat der Wagen 67800 km gelaufen.

Das Auto wurde nach dem Neuaufbau durch Freisinger sowohl bei meinen Freunden in UK als auch bei uns, immer ohne Rücksicht auf Kosten gewartet und geserviced. Es liegen alle Belege und Rechnungen sowie Druckverlusttest und Lesitungsdiagramme vor.

Services : 06/2007 – 48.986 km, 08/2009 – 55411 km, 07/2012 – 59702 km, 12/2015 – 65174 km, 04/2018 – 65882 km 

Zusatzarbeiten : 10/2017 – Zündschalter & Batterie Cut Off, 04/2018  – neue Michelin Pilot Cup 2 Reifen, 05/2018 – Differentialsperre erneuert, Bremsbeläge erneuert, Fahrwerk vermessen, Druckspeicher der Bremsanlage erneuert, 05/2019 – Sicherungskasten Zentralelektronik erneuert.

 

Preis : 179.964,- Euro 

 

EXTERIOR :

 

 

INTERIRO :

 

 

KOFFERRAUM :

 

MOTORRAUM :

 

 

RÄDER / BREMSE :